Walpurgis 

 

Es  begann  1977 in Italien !                                                                                             Als Reaktion auf immer brutalere Anmache bis zu Vergewaltigungen auf offener Strasse  gingen Frauen abends gemeinsam aus  um sich   “ die Nacht zurückzuholen”  OHNE von Männern  belästigt zu werden . Dazu verkleideten sie sich als “Hexen”!

Das deutsche  Fernsehen  sucht nun Antworten auf die Frage:                                                ....”leben wir 2017 nicht schon längst wieder in einer Zeit, die nach einer konzentrierten Walpurgisnacht schreit ??”......                                                                                     Heute , anno 2017,  brauchen Frauen erneut kräftige Signale , die ihnen ihre persönliche Stärke bewusst  macht.

Übrigens:                                                                                                                  An Walpurgis 1997, also vor 20 Jahren am Abend des 30. April, begannen CoburgerFrauen mit der ersten Stadtführung zu den Gräueltaten an weiblichen Menschen im ev. luth. Coburg zu Zeiten des Herzogs Casimir.  Eine SPD-Frau hatte  Nachweise aus Coburger Archiven zusammen getragen; und unter dem Schutz der Selbsthilfegruppe  “Frauenstammtisch Coburg” wollten soooo viele Menschen mitgehen, dass die Gruppe geteilt werden musste und noch viele Nachfolge-Stadtrundgänge zu diesem Thema nötig wurden.

Irene Elisabeth Krempel < krempel@goldmail.de >